Bioökonomie verstehen – Komm in den Kreislauf

Die Klimakrise drängt, die Weltbevölkerung wächst – wie nachhaltig sind unsere Produktionsprozesse und wo nehmen wir die Rohstoffe her?
Mit dem Wissenschaftsjahr der Bioökonomie (2020/2021) tragen Wissenschaftler*innen die Themen Nachhaltigkeit und biobasierte Kreislaufwirtschaft in die Gesellschaft hinein.

 

BioKiK Exponat Lupe Insekt Schwab ATB
Schuelerin_Algen_mit_Sprudel-Schwab_ATB
BioKiK Exponat komplett Variante Schwab ATB

 Fotos © N. Schwab

„Algen essen“, „Insekten füttern“ und „mit Hanf bauen“ sind die drei Bestandteile des neuen Ausstellungsstücks, das ab 17. Dezember in unserer Ausstellung zu sehen ist. Kommt in den Kreislauf! Um unser Exponat herum wandernd, könnt ihr Grillen füttern und beobachten, Algen mit Luft und Licht versorgen und mit Hanfplättchen eine Leonardo-da-Vinci-Brücke bauen. Wir haben vor allem nachwachsende Rohstoffe verwendet: der Grundbau besteht aus Platten aus Hanfschäben und unser 3D-Drucker hat sich mit bio-PLA samt Holzfilament auf Höchstleistung begeben. Wir sind stolz und freuen uns, euch das neue Exponat präsentieren zu dürfen, dass wir mit den Forschungseinrichtungen ATB und IGZ und mit Schüler*innen geplant und gebaut haben.

„Bioökonomie verstehen – Komm in den Kreislauf“
Unter diesem Motto haben zwei Brandenburger Forschungseinrichtungen, das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie, ATB und das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau, IGZ, das Projekt BioKiK ins Leben gerufen. Es richtet sich vor allem an euch Schüler*innen und erklärt die aktuelle Forschung an nachwachsenden und biobasierten Rohstoffen. Algen und Insekten könnten in Zukunft auf unserem Teller liegen, Hanf könnte ein Baustoff für unsere Häuser sein und unseren Biomüll könnten wir für biobasiertes Plastik verwenden. Die Möglichkeiten in einer biobasierten Kreislaufwirtschaft sind zahlreich und warten darauf, von euch entdeckt zu werden! Das Exponat ist ein Ergebnis des Projektes, das vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg gefördert wird. Auf der Projektwebseite www.biokik.de stehen euch zudem Mitmachmedien wie Online-Mülltagebücher, Infografiken: Bioökonomie–Was ist das?, Quiz: Hanf als Baustoff und eine Experimentieranleitung zum Herstellen von Bioplastik zur Verfügung.

Viel Spaß!